Orden203
facebook-button
bann_neu_kl

Alles Paletti, im Konfetti...

Liebe Karnevalsfreunde aus Nah und Fern,

63 Jahre Karneval in Dermbach, damit zählen wir zu den Orten mit einer der ältesten Karnevalstraditionen in der Region.

Am 11. 11. 1953 von einigen Dermbacher Bürgern ins Leben gerufen, durchlebte die Karnevalsbewegung in Dermbach wie in einer Ehe gute und schlechte Zeiten.

Sicher ist unser Karneval nicht vergleichbar mit dem der Hochburgen an Rhein und Main, jedoch mit eigenem Charme und Stil. In der Gründerzeit war der Karneval neben der Kirmes oft der einzige kulturelle Höhepunkt im Dorfleben. Zu DDR- Zeiten war es mit der so genannten Narrenfreiheit nicht gut bestellt, Zensur und Genehmigungspflicht für Büttenreden erschwerten das Vereinsleben. Doch wir nahmen uns die Narrenfreiheit auch wenn dies oft eine Gratwanderung zwischen Möglichem und Erlaubtem war. Mehrere Jahre wurden die gleichen „harmlosen „ Reden zur Genehmigung eingereicht und Bütten mit ganz anderem Inhalt gehalten. Darin ging es um die kleinen Misslichkeiten des DDR- Lebens und letztlich machten wir Witze über uns selbst. Dann kam die Wende , der Verein wurde offiziell als DCC (Dermbacher Carneval Club e.V.) in das Vereinsregister eingetragen und erhielt Gemeinnützigkeit bis zum heutigen Tag.

Mit der Wende waren uns etwas die Themen davon gelaufen, Dinge über die wir vordem Witze gemacht hatten, funktionierten in der neuen Gesellschaft plötzlich reibungslos und so dauerte es eine Weile, bis wir uns auf die neue Zeit eingestellt hatten. Dazu kamen andere Probleme, die beiden Säle in Dermbach waren zu klein geworden, einer wurde gar Spielhölle und der andere baufällig also wohin mit der Narretei?

All dies konnte den Verein nicht erschüttern. Mit der Tullihütte (ehemals Rhönglaswerk), in Eigeninitiative hergerichtet, fanden wir vorübergehend ein Domizil. Trotz aller genannten Schwierigkeiten durchlebte der Verein alle Höhen und Tiefen relativ unbeschadet auch wenn wir in mehreren Jahren den Karneval wegen Golfkrieg oder mangels Lokalität nicht feiern konnten und einmal gar in die Feuerwehrgaragen ausweichen mussten.

Wir taten letztlich gut daran, an unserer Tradition festzuhalten, machten und machen Karneval für unseren Ort, für unsere Leute auch wenn wir heute, um ein gutes Niveau zu halten, gegen die mächtige Konkurrenz der Massenmedien bestehen müssen.

Ich denke 63 Jahre Dermbacher Karneval einmal mehr ein Grund zum Feiern. Auch in diesem Jahr wird der DCC besondere Anstrengungen unternehmen, um all seinen Fans und Gästen in der neuen Schlosshalle ein karnevalistisches Programm mit vielen Überraschungen zu bieten.
In diesem Sinne und mit unserem Schlachtruf „Tulli Alla"

Euer Thomas Schipotinin
Präsident des DCC